Shopbewertung - pflanzkuebel.shop

Blumentöpfe

 

Blumentöpfe - die Übertöpfe für drinnen und draußen

Blumentöpfe oder Übertöpfe aus Keramik sind im Innen- und Außenbereich einsetzbar. Ein Blumentopf bietet einen wunderschönen Blickfang, der Wuchs und Blütenpracht Ihrer Pflanzen wirkungsvoll unterstreicht. Hier finden Sie einen kleinen Überblick über Herstellungsweise, Einsatzmöglichkeiten und die Vor- und Nachteile der vielfältigen Blumenübertöpfe und ihrer Designs.

 

Keramik Blumentöpfe - Eigenschaften

Keramik Blumentöpfe sind alt bewährt. Bereits vor 3000 Jahren nutzten die Menschen Ton, um Töpfe oder Figuren herzustellen. Ton ist der Grundstoff für die Herstellung von Keramik. Er besteht aus feinen Sedimenten, die Wasser aufnehmen können. Mischt man den Ton mit Wasser, lässt er sich hervorragend in nahezu jede erdenkliche Form bringen. Durch erhitzen, das sogenannte Brennen, werden die Gefäße oder Figuren haltbar gemacht. Das so entstandene Material ist die Keramik, welche in allen Bereichen des täglichen Lebens zum Einsatz kommt. Nicht nur Blumentöpfe, Geschirr oder Dachziegel werden aus diesem Werkstoff hergestellt, er kommt auch in der Medizin oder in der Kfz - Industrie zum Einsatz. Gebrannter Ton, also Keramik ist sehr hart und hitzebeständig. Auch Säure kann dem Material nichts anhaben. Es verwittert nicht und trotzt so den verschiedensten Umwelteinflüssen. Ein Blumentopf aus Keramik ist damit beinahe unverwüstlich - allerdings können sie brechen oder platzen, wenn sie herunterfallen oder einen Stoß abbekommen.

 

Blumentopf Herstellung

Tongefäße wie der Blumentopf oder ein Übertopf wurden früher per Hand gefertigt. Dazu wurden Töpferscheiben verwendet, mit denen der Ton rotierte und so in eine runde Form gebracht werden konnte. Auch heute noch wird diese Technik zur Herstellung der verschiedensten Gefäße verwendet. Die meisten bei uns verwendeten Blumentöpfe aber werden maschinell hergestellt. Dabei werden Rollen aus Ton in kleinere Stücke geschnitten und in Gipsformen gepresst, in denen sie zu Blumentöpfen geformt werden. Sind die Blumentöpfe später mit einem Relief verziert, ist dieses bereits in der Gipsform vorhanden. Da der Ton nun noch weich und feucht ist, wird er in mehreren Stufen bei verschiedenen Temperaturen getrocknet bis er kein Wasser mehr enthält. Nun werden die Töpfe bei ca. 1100 Grad Celsius gebrannt und haltbar gemacht. Nach dem Abkühlen werden die Übertöpfe auf ein Fließband gestellt, auf dem sie mit umweltfreundlicher wasserfester Farbe besprüht werden. Nach dem Trocknen und Härten der Farbe sind die Töpfe absolut wasserdicht. Soll ein Blumentopf ein mehrfarbiges Design bekommen, wir er in Handarbeit gestaltet. Sie werden entweder gestempelt oder mit handgemalten Mustern und Ornamenten versehen. Nach dem Glasieren geht der so entstandene Übertopf in den Handel.

 

Die Eigenschaften der Blumenübertöpfe

Blumentöpfe aus Keramik haben viele Eigenschaften, die genau auf den Verwendungszweck abgestimmt sind. Sie sind

  • hart, aber porös
  • hitze- und säurebeständig
  • zumeist weitgehend, bei manchen auch sogar vollständig wasserdicht
  • guter Wärmespeicher

 

Die Übertöpfe können je nach Bedarf in verschiedenen Formen gestaltet werden. Durch das leicht formbare Material Ton sind der Phantasie der Designer keine Grenzen gesetzt. Doch nicht nur das Material lässt viel Spielraum für die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten. Sie können in jeder erdenklichen Farbe bemalt beziehungsweise besprüht werden. Verschiedene Ornamente oder Figuren lassen sich mit Farbe ebenso auf den Übertopf zaubern, wie eine Steinoptik oder ein Metallic - Look.

 

Blumentöpfe die verschiedenen Formen

Ein Blumentopf kann eine runde oder eckige Form haben. Je nach Aufstellungsort fügt sich die Form der Blumentöpfe optimal in die Umgebung ein. Runde Pflanzkübel werden nach oben hin meist breiter. Das gibt dem Pflanzen die Möglichkeit, sich gut zu entwickeln. Aber auch Übertöpfe mit dem gleichen Durchmesser über die ganze Höhe sind erhältlich. Diese wirken sehr modern und edel.

Aber auch die verschiedenen eckigen Formen sind sehr beliebt. Ob mit quadratischer oder rechteckiger Grundfläche - diese Pflanzkästen oder Blumentöpfe sind ein Blickfang. In den Blumenkästen können mehrere Pflanzgefäße untergebracht werden. Damit entsteht eine Komposition aus verschiedenen Blüten- und Wuchsformen.

Ein großer Blumentopf in eckiger Form in Steinoptik sieht nicht nur in geschlossenen Räumen gut aus, er macht auch auf einer Terrasse, im Garten oder in einem Wintergarten eine gute Figur. Durch die Witterungsbeständigkeit vieler Blumenübertöpfe können sie auch sehr gut im Freien überwintern.

 

Blumentöpfe aus Keramik – richtig verwenden

Blumentöpfe aus Keramik mit Grünpflanzen oder Blumen bestückt, verleihen einem tristen Raum Seele. Kleinere Pflanzgefäße werden oft am Fenster aufgestellt. Dort bekommen die Pflanzen Licht und Sonne, die sie für ihr Wachstum brauchen. Aber auch mitten im Raum auf Tischen, Schränken oder Blumenbänken können Pflanzen in den phantasievoll gestalteten Übertöpfen untergebracht werden. Durch die vielen modernen Farben und Designs sind den Gestaltungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt. So lassen sich kleine Farbtupfer in einem sonst eher Ton in Ton gehaltenem Raum kreieren. Die sorgfältig ausgesuchten Pflanzen tun ihr übriges. Ein in Schwarz, Weiß oder Anthrazit gestalteter Übertopf wirkt sehr edel und gibt dem Raum ein gewisses elegantes Flair.

Im Innenbereich werden Blumentöpfe vorwiegend im privaten Bereich eingesetzt, um dem Hobby der Pflanzenzucht nachzugehen und natürlich, um den Raum wohnlicher zu gestalten. Dabei lassen sich die Farben der Töpfe an den Rest der Wohnungseinrichtung anpassen. Arrangiert man mehrere Töpfe verschiedener Größen, entsteht ein interessantes Ensemble, welches die Blicke der Besucher auf sich ziehen wird.

Doch nicht nur in den eigenen vier Wänden sind Grünpflanzen sehr beliebt. Auch Büros, Wartezimmer oder Restaurants werden gern mit den schönen Einrichtungsaccessoires gestaltet. Je nach Größe der Pflanze und somit auch der passenden Töpfe können auch Empfangsbereiche in Hotels oder Bürogebäuden damit gestaltet werden.

Eckige Pflanzschalen dienen hier als oberer Abschluss von Podesten als Raumteiler. Aber auch ein großer Blumentopf mit einer Zimmerpalme kann dem offenen Bereich ein vollkommen anderes Aussehen verleihen. Flache Pflanzschalen bestückt mit Kakteen oder niedrig wachsenden Pflanzen bilden ebenfalls einen interessanten Blickfang.

Im Außenbereich sind die Einsatzmöglichkeiten der Übertöpfe aus Keramik beinahe unbegrenzt. Ein großer Blumentopf auf einer Terrasse zum Beispiel oder die Komposition aus mehreren kann ein Gefühl von Sonne, Strand und Meer hervorrufen. Kombiniert mit einer gemütlichen Sitzecke wird diese Terrasse bald zum Lieblingsplatz der ganzen Familie werden.

Aber auch als Sichtschutz vor Balkongeländern sind Übertöpfe aus Keramik bestens geeignet. Stellt man eckige Pflanzschalen nebeneinander, entsteht der Eindruck einer niedrigen Mauer. Diese dient nicht nur als Sichtschutz, sondern auch als optische Abgrenzung vom Nachbarn.

Der Garten ist ebenfalls ein sehr geeigneter Ort, um die Blumenübertöpfe zur Geltung zu bringen. Ein Garten muss nicht nur aus Blumenbeeten und Rabatten bestehen. Eine Wiese mit verschiedenen darauf aufgestellten Blumentöpfen kann den Eindruck eines kleinen Parks entstehen lassen. Auch die Kombination mit einem kleinen Springbrunnen schafft einen einzigartigen Eindruck.

 

Blumentopf aus Keramik – Der Klassiker unter den Blumentöpfen

Bei der Verwendung von einem Übertopf aus Keramik kann man der Phantasie freien Lauf lassen. Die Gestaltungs- und Kombinationsmöglichkeiten sind schier unendlich. Jeder Raum, jeder Garten und jedes noch so kleine freie Plätzchen lässt sich mit einer Grünpflanze in einem schönen Blumentopf gestalten. Dem Raum wird so Leben eingehaucht und es entsteht eine entspannte Atmosphäre. Räume wirken nicht mehr steril und Gärten und Terrassen bekommen einen romantischen Look. Stöbern Sie in unserem Shop und finden Sie Ihre ganz persönlichen Favoriten für Ihr Heim oder Ihr Büro.